2008 hat COMNET den Siemens-Bereich „Naval Communication“ übernommen und das Produktspektrum der COMNET-Gruppe um drahtgebundene Telekommunikationsanlagen für Schiffe – DICS – erweitert.

 

DICS für integrierte Kommunikation

 

Das digitale integrierte Kommunikationssystem DICS der COMNET nutzt modernste Technologie. Es wurde für Zuverlässigkeit, Sicherheit und hohe Fehlertoleranz entworfen, wie es für den Betrieb in zentralen Leitständen oder ähnlichen Kommandozentralen im militärischen Bereich erforderlich ist.

 

DICS kann als Intercom- oder als Wechselsprech-/Gegensprech-Anlage zum Beispiel auf zivilen oder militärischen Schiffen eingesetzt werden. DICS stellt externe (Funkanlagen) und interne (Sprechstellen) Verbindungen her.

Um drahtgebundene Verbindungen herzustellen, hat COMNET ein flexibles Breitband-Netzwerk für den DICS entwickelt. Es kommt im Bereich der Land- und Schiffskommunikation zum Einsatz und ermöglicht eine zuverlässige und störungsfreie gemeinsame Übertragung von Sprach- und Datensignalen über Lichtwellenleiter oder herkömmliche Kupferkabel.

 

Das DICS-Netz kann gleichzeitig, je nach Systemanforderungen, als Basisnetz für die Lautsprecher- und Alarmierungsanlage, das Telefonsystem und andere Sprach- und Datenkommunikationsanlagen dienen.

 

Schiffslautsprecheranlagen (SLA)

Die Lautsprecheranlage dient der Übertragung von Durchsagen und akustischen Alarmen an Bord. Es können sowohl einzelne oder kombinierte Bereiche als auch das ganze Schiff angesprochen werden. Integrierte Mediensysteme wie CD- und DVD-Player ermöglichen die Übertragung von Unterhaltungsprogrammen. Alarme und Durchsagen haben jedoch oberste Priorität.

 

Schiffsverkehrs-Fernsprechanlagen (SVF)

Die Schiffsverkehrs-Fernsprechanlage ist das ideale Kommunikationssystem für die einzelnen Schiffsbereiche. Zusätzlich zu den typischen Funktionsmerkmalen einer modernen Nebenstellen-(PABX-)Anlage bietet diese Telefonanlage mit seiner IP-basierten Technologie eine Reihe von besonderen Funktionen: etwa Mailbox, PIN- und Chipkartenidentifikation oder 8-Teilnehmer-Telefonkonferenzen.

 

Batterielose Fernsprechanlagen (BFA)

Eine batterielose Fernsprechanlage ist ein unentbehrliches Element für die Bordkommunikation. Dieses Telefonsystem arbeitet unabhängig von jeglicher Stromversorgung und dient hauptsächlich zur Kontaktaufnahme und Befehlsübermittlung in Notfallsituationen und bei Fehlfunktionen des Schiffs. Auch wird es während Reparatur- und Wartungsarbeiten an anderer Ausrüstung verwendet.

 

Sie möchten mehr erfahren? Unsere COMNET-Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Kontaktieren Sie uns
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder