Logo Bundeswehrkrankenhaus

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

 

Projektnotiz Bundeswehrkrankenhaus Hamburg Öffnen der Projektnotiz als PDF-Dokument

 

Aufgabe:

COMNET wurde im Jahr 2013 durch die Bundesbauabteilung beauftragt, eine multifunktionale Patientenkommunikationslösung für mehr als 290 Bettenplätze im Neubau des Bettenhauses des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg zu konzipieren und umzusetzen. Die Auswahl für COMNET erfolgte auf Grund des wirtschaftlichsten Gesamtkonzeptes.

Es waren folgende Dienste zu integrieren:

Entertainment

  • IP Telefon / IP TV / Radio / Video-on-Demand / Internetzugang / Spiele

Infotainment

  • Patientenaufklärung / Präventionsinformationen
  • Serviceangebote (Zeitungen, Friseur)

Krankenhaus-Prozesse

  • Zugang zum KIS und elektronischer Patientenakte mit sicherer Identifizierung für das medizinische Krankenhauspersonal (Arzt, Pflege)
  • Flexible Erweiterung von krankenhauseigenen Applikationen wie Patientenbefragung
  • Menübestellung
  • Integration Lichtruf / Raumlichtsteuerung
 
 

Erfahrungsbericht und Kernaussagen unseres Kunden:

„Der projektierte Zeit- und Kostenrahmen wurde in der Umsetzungsphase durch COMNET eingehalten.“

„Im Realbetrieb zeigen sich die benutzten Hard- und Softwarekomponenten als dauer-belastbar sowie hochverfügbar und lassen sich mit geringem Aufwand administrieren.“

„Das System ist nutzerfreundlich und nahezu selbsterklärend und wird von den Patienten sehr positiv aufgenommen.“

„Auch der ärztliche Dienst nutzt den Monitor als dezentrale Dokumentationsstelle sowie für die Präsentation z. B. postoperativer Röntgenbilder, oder zur Dokumentation der Aufklärung.“


Kontaktieren Sie uns
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder